Corporate Finance

Möglicherweise wissen Sie, welche Bedeutung der Weighted Average Cost of Capital Ansatz (WACC) hat. Vielleicht haben Sie auch schon vom Capital Asset Pricing Model (CAPM, Modell der Wertpapierlinie) gehört. Können Sie aber sicher mit diesen Modellen umgehen und in der Praxis in verschiedenen Branchen für unterschiedliche Unternehmen anwenden? Wie sieht es mit anderen Verfahren der Unternehmensbewertung aus?

In unserem Corporate Finance Training erhalten Sie zunächst einen Gesamtüberblick über Entwicklung und aktuelle Lage der US-Kapitalmärkte (Aktien- und Rentenmarkt) und deren gesetzliche Regulierung. Anschließend werden die wichtigsten Grundprinzipien von Corporate Finance in Theorie und Praxis besprochen. Bevor wir uns eingehend mit Unternehmensbewertung befassen, werden Sie eine gründliche Einführung in die in der Praxis angewandten Bewertungskriterien erhalten, außerdem werden wir Beispiele von Kapitalstrukturen besprechen.

Die gängigen Methoden der Unternehmensbewertung werden in unserem Seminar detailliert vorgestellt: Comparable Companies Approach, Precedent Transactions Approach und Discounted Cash Flow Approach (Exit Multiple Methode und Perpetuity Growth Methode). Doch das ist noch nicht alles: Beide Ansätze werden einander gegenüber gestellt und deren Pros und Kontras diskutiert. Daneben stellen wir Ihnen weiter Methoden vor, die in anderen Branchen zielführend sein können, hierbei handelt es sich vor allem um LBO und Appraisal-Methoden.

Der Rentenmarkt ist ein vergleichsweise komplizierter, aber integraler Bestandteil des Kapitalmarkts. In unserem Kurs werden wir uns eingehend mit dem Handel verschiedener privater und öffentlicher Anleihen beschäftigen. Daneben werden auch die Aufgaben der Aufsichtsbehörde (SEC, Securities Exchange Commission) und der Verlauf eines Börsengangs (IPO, Initial Public Offering) besprochen. Anhand von Beispielen aus der Praxis widmen wir uns abschließend den Änderungen im Insolvenzrecht und stellen Ihnen das Konzept des Solvency Opinion vor.