Tag Archive

Trends

GMAC Konferenz

Im Herbst 2007 wurde Manhattan Review zu einer interaktiven und informativen Veranstaltung des Graduate Management Admission Council (GMAC) eingeladen. Nach einer hektischen Saison in der viele neue Produkte und Kurse kreiert wurden, haben wir die Notizen und Materialien der Konferenz sowie die ausführlichen Berichte des GMAC mal ganz genau unter die Lupe genommen.

Herr David Wilson, Präsident und CEO des GMAC, hielt eine humorvolle, jedoch informative Rede zum Beginn im Bezug auf folgende Themen:

  • In Zusammenarbeit mit den MBA Programmen hält GMAC das Niveau der Bildung an Business Schools durch hohe Test-Standards aufrecht
  • Das Erscheinungsbild der MBA Bewerber und GMAT Absolventen ändert sich ständig. Einige MBA Programme verlangen in letzter Zeit mehr Berufserfahrung und andere wiederum suchen nach Bewerbern mit kaum Erfahrung
  • Studenten an Universitäten sollten den GMAT vor dem Abschluss absolvieren, da das Ergebnis 5 Jahre lang gültig ist

Herr Wilson sprach auch über die geplante Erweiterung des GMAC in Europa und Asien.

Bevor wir aber unsere Analysen der GMAT Trends fortsetzen, müssen Sie folgendes über Herrn Wilson’s beeindruckende Karriere wissen: Der Professor und ehemalige Geschäftspartner von Ernest & Young kommt von der Queen’s University in Canada, bekam seinen MBA von der University of California (Bereley) und Ph.D. von der University of Illinois. Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass die Zahl der Angestellten bei GMAC unter Herrn Wilson’s Führung von 6 (1994) auf mehr als 100 angestiegen ist und der MBA Abschluss internationale Beachtung genießt.


Vorbereitungsdauer und GMAT Punktzahl

Angestellte des GMAC teilten den Besuchern einige interessante Informationen bezüglich der GMAT Vorbereitungsdauer und GMAT Punktzahl der Studenten mit. Die Zahlen bestätigten, dass umso länger man sich vorbereitet, desto höher die Punktzahl. Zum Beispiel erzielten Studenten die sich 8-9 Wochen lang oder 84 Stunden auf den Test vorbereiteten (angenommen sie nahmen dafür wöchentlich 10 Stunden in Anspruch) im Durchschnitt 500-540 Punkte. Studenten bei denen die GMAT Vorbereitung 20 Stunden länger dauerte (in etwa 10-11 Wochen) erzielten hingegen im Durchschnitt 600-640 Punkte, also 100 Punkte mehr.

Ähnlich sieht es bei Studenten mit früher und intensiver Vorbereitung aus. Wer sich 10 Wochen lang intensiv mit der GMAT Vorbereitung beschäftigt schafft am Ende mit einer 13% höheren Wahrscheinlichkeit ein Ergebnis von über 600 Punkten im Vergleich zu denen mit nur 1-3 Wochen langer Vorbereitung.

Zugleich wurden bei der Konferenz interessante Statistiken zu den Antworten der Fragebögen veröffentlich. Demnach zu urteilen verbrachten 29% der Test-Absolventen höchstens 20 Stunden mit der Vorbereitung für den GMAT, 24% 21-50 Stunden, 24% 51 bis 100 Stunden und 24% 101 Stunden oder mehr.

5% der Test-Absolventen bereiteten sich gar nicht vor. 9% fingen in der Woche vor dem Test damit an, 23% 1-3 Wochen, 26% 4-6 Wochen, 17% 7-9 Wochen und 21% 10 oder mehr Wochen vor dem Test.


Fazit

Fleiß und Disziplin machen sich am Ende definitiv bezahlt! Neben Glück bringen Wille und harte Arbeit nur Gutes mit sich.

Unsere Aufgabe liegt darin Ihnen professionelle und effiziente Vorbereitungshilfe anzubieten damit Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sind. Trotzdem geht nichts ohne eigenständiges Lernen.


Summary: News and facts from the fall 2007 GMAC Conference, including the newest trends of the test and statistics in regards to the preparation time and result on the test. Hard work and discipline are necessary components of a successful preparation while expert help is always useful.